Veranstaltungen des Bau-Prüfverband Südwest e.V.
07.05.2019
Die neue WU-Beton-Richtlinie
Seminar mit Prof. Dr.-Ing. Rainer Hohmann in München
07.05.2019
Der Bauleiter als Erfolgsgarant
Kommunikationstraining mit Werner Schölgens in Ostfildern bei Stuttgart
21.05.2019
Trinkwasserversorgung und Fußbodenheizung - spezielle Fragen zu Planung und Ausführung im Wohnungsneubau
Seminar für Bautechniker aus der Wohnungswirtschaft in Mannheim

Politische Interessenvertretung

BFW - Die politische Interessenvertretung der Immobilien- und Wohnungswirtschaft

Der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e. V. vertritt gemeinsam mit acht rechtlich selbständigen Landesverbänden die politischen Interessen der privaten Immobilien- und Wohnungswirtschaft.
Der Bundesverband ist in Brüssel und Berlin in allen wesentlichen Gremien vertreten, die Einfluß auf die Gestaltung der baurechtlichen Rahmenbedingungen sowie den Stand der Bautechnik haben. Gleichzeitig nehmen die Landesverbände Einfluß auf das Baurecht der Länder. Politische Zielsetzung ist insbesondere die Beschleunigung und Vereinfachung der baurechtlichen Verfahren in den jeweiligen Bundesländern.


Viele Mitglieder des BPS sind gleichzeitig im BFW organisiert und unterstützen mit ihrer BFW-Mitgliedschaft die politische Interessenvertretung der unternehmerischen Wohnungswirtschaft. Die Landesverbände Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Baden-Württemberg und Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland gründeten den BPS Bau-Prüfverband Südwest e. V. - Vereinigung qualitätsbewusster Wohnbauunternehmen - im Jahr 1995 in Mannheim.

Die Berufsverbände der Immobilienwirtschaft decken ein breites Leistungsspektrum ab, bei dem die berufliche Interessenvertretung im Mittelpunkt steht. Der BPS Bau-Prüfverband Südwest bietet hierzu ergänzend die Qualitätssicherung für den Wohnungsbau sowie bautechnische Fortbildungsveranstaltungen.